Solarstrom vom Balkon

01. Apr. 2020 von Webmaster

SolarkatasterDank Corona können jetzt auch Interessenten von Anderswo beim Wuppertaler Stammtisch Energie mit dabei sein.

Einladung der Verbraucherzentrale Wuppertal zu einem Online-Vortrag

Stecker-Solargeräte werden einfach in die Steckdose gesteckt, jeder Mieter kann damit eigenen Strom erzeugen. Was ist dran an diesen Mini-Solaranlagen? Energieberater Stefan Bürk von der Verbraucherzentrale NRW informiert in einem Online-Vortrag über diese neue Möglichkeit, sich an der Energiewende zu beteiligen. Wer am 8. April um 16 Uhr an an dieser Online-Veranstaltung teilnehmen möchte, kann die Zugansgsdaten mit einer Mail an „wuppertal.energie@verbraucherzentrale.nrw“ anfordern.

Auch wenn diese Steckergeräte im Prinzip wie eine fest installierte Anlage funktionieren, gibt es doch einen Reihe von Unterschieden. Zum einen wird die Sicherheit dieser Anlagen kontrovers diskutiert. Zum anderen wird durch eine niedrige Leistung ein deutlich größerer Anteil des erzeugten Stromes selbst verbraucht. Und im Gegensatz zur Solaranlage auf dem Eigenheim werden für Mieter oder Besitzer einer Eigentumswohnung gemeinsame Absprachen nötig sein.

Für Rückfragen:
Stefan Bürk
Verbraucherzentrale NRW /Energieberatung Wuppertal
Tel. 0202 693758-06
Schloßbleiche 20
42103 Wuppertal

Bildnachweise:
Solarkataster, Auszug heruntergeladen von: https://www.solare-stadt.de/zgb/SolarDachAtlas?s=103, 2020

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!