Mehr Energieeffizienz in Gebäuden durch Contracting

04. Mrz. 2015 von Webmaster

9. Contracting-Kongress am 22. Juni in Stuttgart

InfokastenLandesenergieagentur KEA informiert über aktuelle Entwicklungen.
Der energetische Sanierungsbedarf in Gebäuden ist hoch. Doch oft fehlt es Eigentümern an Kapital und Know-how, die vorhandenen Effizienzpotenziale zu erschließen. Auswege aus diesem Problem zeigt der 9. Contracting-Kongress am 22. Juni in Stuttgart. In vier Vorträgen und sechs Foren informieren Experten über die Vorteile der Energiedienstleistung Contracting, stellen Praxisbeispiele vor und weisen auf Neuheiten hin. Umweltminister Franz Untersteller berichtet über landespolitische Entwicklungen. Die Fachtagung findet im GENO-Haus statt und wird von der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg veranstaltet. Die Veranstaltung richtet sich an Kommunen, Industrie- und Gewerbebetriebe, Wohneigentümergemeinschaften, Wohnungsbaugesellschaften sowie Sozial- und Pflegeeinrichtungen. Erwartet werden rund 150 Teilnehmer.
Nähere Informationen und Anmeldung unter www.kea-bw.de/veranstaltungen.

Mehrere Mitveranstalter und Begleitausstellung

Der 9. Contracting-Kongress wird mitgetragen von mehreren Verbänden aus dem Südwesten: Mitveranstalter sind der Städtetag Baden-Württemberg, der Gemeindetag Baden-Württemberg, der Landkreistag Baden-Württemberg, die Ingenieurkammer Baden-Württemberg, der Baden-Württembergische Handwerkstag und die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF).
Neben der Teilnahme am Rahmenprogramm können auch Kontakte geknüpft werden: Der Kongress bietet viel Zeit zum Austausch mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Das Gespräch auf einer begleitenden Ausstellung, überwiegend mit Contracting-Unternehmen, ist ebenfalls möglich – und erwünscht.

Energetische Sanierungen durch Contracting beschleunigen

Fehlendes Kapital für die notwendige Investition aber auch unzureichende technische Erfahrung bilden entscheidende Hemmnisse, vorhandene Energieeffizienzpotenziale auszuschöpfen. In dieser Situation ist Contracting einwirkungsvolles Instrument. Allerdings ist Contracting als Energiedienstleistung bei vielen Akteuren noch zu wenig bekannt. Das möchte der KEA-Kongress ändern.
Contractoren sanieren mit eigenem Kapital Gebäude energetisch und garantieren den Eigentümern eine langfristige Energieeinsparung. Entlohnt wird dies beim Einspar-Contracting über die tatsächlichen Einsparungen in einem festgelegten Zeitraum oder beim Wärmeliefer-Contracting über einen Grund- und Wärmepreis. Der Auftraggeber erhält Gebäude mit effizienter Anlagentechnik und hat einen „Kümmerer“ an seiner Seite. Das finanzielle Risiko trägt das private Contracting-Unternehmen: Die Höhe der Investitionen, der sichere Anlagenbetrieb oder auch das Erzielen der garantierten Einsparungen. Erfahrungen zeigen, dass deshalb die Energiesparziele regelmäßig erreicht bzw. sogar übertroffen werden.

Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH ist die Energieagentur des Landes. Aufgabe der KEA ist die aktive Mitwirkung an der Klimaschutzpolitik in Baden-Württemberg: Sie berät Ministerien, Kommunen, kleine und mittelständische Unternehmen sowie kirchliche Einrichtungen bei Energieeinsparung, rationeller Energieverwendung und der Nutzung erneuerbarer Energien. Mehrheitsgesellschafter ist das Land Baden-Württemberg. Der Sitz der KEA ist in Karlsruhe.

Weitere Info auf dieser Website zum Thema Contracting:
Fachbeitrag zum Energie-Contracting
Beitrag vom 8. Juli 2013

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Menü