Vortrag: Luftdichte Wohnhäuser

26. Jan. 2017 von Webmaster

Vortrag und Diskussion am 1. Februar 2017

Information der Verbraucherzentrale Wuppertal:
Luftdichtheitstest

Wer ein energieeffizientes und schadenfreies Haus haben will, muss dafür sorgen, dass sein Haus luftdicht ist. Denn Luft, die unkontrolliert durch Fugen und Ritzen entweicht, kann Feuchteschäden hervorrufen, die Heizkosten erhöhen und für ein ungemütliches Wohnklima verantwortlich sein. Mit speziellen Messverfahren lässt sich feststellen, wie dicht ein Haus ist und wo es Leckagen aufweist. Ralf Laubenthal hat schon viele solcher Messungen mit seinem Ingenieurbüro durchgeführt und berichtet aus der Praxis über seine Erfahrungen, typische Fehler bei Gebäuden und den Ablauf solch einer Messung. Auch die Frage, ob nicht im Gegenteil ein „Atmen“ des Hauses durch Undichtigkeiten erwünscht sein sollte, wird besprochen.

Auf dem 98. Stammtisch Energie der Verbraucherzentrale
am Mittwoch, 01.02.2017 um 19 Uhr in der Volkshochschule Wuppertal, Auer Schulstraße 20.

Bildnachweis:
Luftdichtheitstest Foto: Archivbild IBMatthaei

Weitere Beiträge zum Thema Luftdichtheit und Luftdichtheitsmessung:
Referenz: Luftdichtheitstest im Passivhausneubau
Artikel vom 20.05.2015: Kohlendioxid in geschlossenen Räumen
Leistungsangebot: Luftdichtheitsmessung nach DIN EN 13829

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Menü