Passivhaustage in Bottrop am 8. November 2014

01. Nov. 2014 von Webmaster

Ingenieurbüro Matthaei beteiligt sich an bundesweiten „Tagen des Passivhauses“ mit einem Projekt in der Modellstadt „Innovation City Ruhr“

Passivhaus-im-Bestand-Frontansicht

In vielen Häusern der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gesellschaft für Bauen und Wohnen Bottrop mbH (GBB) ist die Energiewende bereits Realität. Im Moment wird im Stadtteil Eigen das Quartier Turcoingstraße/ Börenstraße/ Ernst-Moritz-Arndt-Straße saniert. Jetzt werden drei der Häuserblöcke zu Passivhäusern im Bestand saniert: Etwa 80 Prozent der Heizwärme werden gegenüber herkömmlichen Gebäuden eingespart – und das bei deutlich erhöhtem Komfort. Wie das funktioniert, kann am 8. November jeder selbst sehen und erleben. Die GBB, das Architekturbüro Strelzig und Klump aus Bottrop und der Passivhausplaner Matthaei aus Wuppertal beteiligen sich an diesem Wochenende an den bundesweiten „Tagen des Passivhauses“. Jeweils um 15:00 und um 17:30 Uhr beginnen Vorträge und Führungen für interessierte Besucher.

Bestandshaus     Effizienzhaus, Foto: IBMatthaei 2014
Noch stellt sich das zukünftige Passivhaus                   Die zukünftige Architektur ist am Nachbarge-
wenig einladend im 70er-Jahre-Look dar.                      bäude ablesbar.

Seit den ersten „Tagen des Passivhauses“ im Jahr 2004 haben bereits Zehntausende die Möglichkeit zu einem Besuch genutzt – in ganz Deutschland und auch international. „Das Passivhaus ist die komfortabelste Art zu wohnen und energetisch stellen Passivhäuser die effizienteste Bauweise dar,“ sagt der zertifizierte Passivhausplaner Olof Matthaei, der auch dieses Projekt als Energieplaner begleitet. Im direkten Gespräch lassen sich meist fast alle Fragen klären – und auch hartnäckige Vorurteile ausräumen.

Ein Passivhaus ist nicht nur ein aktiv geleisteter Beitrag zur Energiewende. Für Bauherren und Nutzer ist es auch wirtschaftlich hoch interessant. Zusätzliche Investitionen in der Bauphase sind durch die eingesparten Heizkosten meist nach einigen Jahren ausgeglichen – und die monatliche Abrechnung bleibt darüber hinaus extrem gering. Zu den laufenden Ersparnissen kommt ein spürbar erhöhter Wohnkomfort, mit optimaler Raumluft und behaglichen Temperaturen. Die Haustechnik ist flexibel und einfach zu bedienen – auch davon möchten die drei Veranstalter am 8. November in Vorträgen überzeugen.

Das Passivhaus der GBB wurde ca. 1975 errichtet. Die Bauherrin wollte vor allem das gesamte Umfeld aufwerten um die Attraktivität der Wohnungen zu erhöhen. Neben der Energieeffizienz gehört daher auch konsequente Barrierefreiheit zum Planungsauftrag für die Architekten. Bei einer Wohnfläche von insgesamt etwa 1.600 m² in den 24 Wohneinheiten liegt der Heizwärmebedarf zukünftig bei etwa 25 kWh/m²a, die durch Fernwärme mit einem hohen Anteil erneuerbarer Energie gedeckt wird. „Die monatliche Heizrechnung samt Warmwasser liegt damit bei etwa 35-40 Euro je Wohnung. Bei einem ‚normalen’ Haus wären es mindestens 180 Euro“, lautet die Abschätzung des Energieplaners Olof Matthaei.

Die „Tage des Passivhauses“ sind eine Aktion der Netzwerke IG Passivhaus Deutschland und iPHA (International Passive House Association), die vom Passivhaus Institut in Darmstadt ins Leben gerufen wurden. Eine Übersicht aller teilnehmenden Projekte bietet die Internet-Seite www.passivhausprojekte.de Hier sind auch genaue Besichtigungstermine und Ansprechpartner sowie weitere Informationen zu den einzelnen Projekten zu finden.
Tage_des_Passivhauses_2014

Kontakt:
Bei Fragen zum Passivhaus in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße in Bottrop und zur Anmeldung für einen der Termine am Samstagnachmittag:
Architekten Strelzig und Klump, Dipl.-Ing. Gerhard Welter | Tel.: 02041.985040 | E-Mail: g.welter@strelzig-klump.de
Ingenieurbüro Matthaei, Dipl.-Ing. Olof Matthaei | Tel.: 0202.51583387 | E-Mail: buero@ig3e.de
Gesellschaft für Bauen und Wohnen Bottrop mbH, Kerstin Sebellek | Tel.: 02041.7881-30 | E-Mail: k.sebellek@zuhause-in-bottrop.destrong


Bildnachweise:
Ansicht: Entwurf: Strelzig+Klump, Foto: IBMatthaei 2014
Fotos: O. Matthaei 2014
Logo „Tage_des_Passivhauses_2014“: IG Passivhaus 2014

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
Menü